#1 Troyes von Vorstand 15.01.2012 09:56

avatar

Troyes


Troyes ist ein komplexes strategi-sches Spiel, bei dem die Spieler reiche Familien verkörpern, die ih-ren Einfluss auf militärischem, re-ligiösem und zivilen Gebiet geltend machen. Dies geschieht mit Hilfe von Würfeln, deren Anzahl und Farbe sich nach den Spielfiguren richtet, die in den drei Gebäuden Bischofssitz, Grafenpalast und Rathaus stehen. Zum Anfang des Spiels erhält jeder die Karte einer Persönlichkeit, auf der Kriterien genannt sind, deren Erfüllung am Ende Siegpunkte für alle Spieler bringt. Zu Beginn der ersten drei Runden wird in jedem der drei Ge-biete eine Aktionskarte aufgedeckt, danach erhalten die Spieler ein Einkommen, von denen sie Figuren auf dem Bischofssitz und im Gra-fenpalast bezahlen. Anschließend wird gewürfelt. Danach werden zwei Ereigniskarten aufgedeckt, die ausgeführt werden. Kann ein Spie-ler ein Ereignis nicht abwenden, verliert er Siegpunkte. Militärische Ereignisse haben zur Folge, dass schwarze Würfel geworfen werden, die man mit den eigenen schlagen muss. Danach kann man mit ei-genen Aktionen beginnen. Reihum können die Spieler jeweils eine Aktion ausführen, bis alle gepasst haben oder keine Würfel mehr zur Verfügung stehen. Die Spieler können Aktionskarten aktivieren, an der Kathedrale bauen, gegen Er-eignisse kämpfen Einwohner in ei-nem der Gebäude platzieren, Landwirtschaft betreiben oder passen. Die Aktionskarten verbessern das Würfelergebnis und bringen Siegpunkte ein. Wer nicht an der Kathedrale baut, erhält am Ende einen Punktabzug. Das Entfernen von Ereigniskarten ist wichtig, da diese nur dann entfernt werden und sonst auch noch für spätere Runden gelten. Außerdem kann man dadurch Siegpunkte und Einflusspunkte gewinnen, die nutzbringend eingesetzt werden können. Die Einwohner in den Gebäuden schließlich sind für die Anzahl und Farbe der Würfel wichtig. Dabei verdrängen neue Einwohner andere aus den Gebäuden. Mit Landwirtschaft lässt sich etwas Geld machen. Geld erhält man auch durch Passen. Nach einer festgelegten Anzahl von Runden endet das Spiel. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten. Wichtig ist es mög-lichst aus den Aktionen der Mit-spieler zu schließen, welche Per-sönlichkeiten sie vertreten, um auch deren Kriterien zu erfüllen. Troyes ist ein sehr gutes Spiel für erfahrene Spieler.

5 Punkte

Franz Haegel

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen