#1 Campos von Vorstand 15.01.2012 09:48

avatar

Campos



Campos ist ein Legespiel, bei dem die Spieler versuchen, durch geschicktes legen von mehrfarbigen Spielsteinen, die Bedingungen auf Ihren Wertungskarten zu erfüllen.
Ziel ist es, möglichst große zu-sammenhängende Farbflächen zu werten und somit die meisten Punkte einzuheimsen.
Jeder Spieler erhält zu Beginn eine bestimmte Anzahl von Wertungs-karten und zwei Spielsteine. Dann hat man zwei Möglichkeiten, ent-weder man legt beide Spielsteine an einen schon ausliegenden Spielstein an oder man legt nur einen an und spielt eine Wertungskarte. An-schließend ergänzt man aus dem beiliegenden Stoffbeutel seine Spielsteine wieder auf zwei. Auf diese Weise werden reihum immer mehr Spielsteine gelegt und das Spielfeld wird immer größer und wertvoller. Aber wenn ein Spieler seine letzte Wertungskarte gespielt hat oder die Spielsteine aufge-braucht sind, beginnt die zweite Phase des Spiels, der Abbau. Jetzt werden die Spielsteine nach dem-selben Modus wie vorher vom Spielfeld entfernt. Wer also zu spät seine Wertungskarten gespielt hat, kann jetzt Pech haben und der Wert der Karten fällt mit jeder Runde.
Diese Auf- und Abbauphasen geben dem Spiel einen gewissen Reiz, an-sonsten handelt es sich hier um ein durchschnittliches Legespiel. Nicht schlecht aber auch nicht der Bringer. Vom Spielerischen hat es keine Mängel, daher würde ich eigentlich 4 Punkte geben. Aber, wenn ich mir die Verpackung anschaue, frage ich mich mal wieder, wer sich so einen Unsinn nur ausdenkt. Das 4/5 des Kar-toninhalts eine Luftnummer ist, da-ran hat man sich ja schon gewöhnt, aber das die Spielsteine mühsam wieder in die Ausstanzungen zu-rückgelegt werden müssen, um den Karton zu schließen ist schon selt-sam, insbesondere da ja ein Stoff-beutel beiliegt in dem die Steine wunderbar aufgehoben wären. Der jedoch muss auch noch auf eine be-stimmte Art und Weise gefaltet werden, damit der Verschluss des Beutels ebenfalls in die dafür vor-gesehene Aussparung passt, sonst ist es wieder nichts mit dem Ver-schließen des Deckels. Es ist schon unfassbar, das es Leute gibt, die andere dafür bezahlen, sich so einen „....“ auszudenken.

3 Punkte

Norbert Fell

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen